Miriam Beirer, 33

zum Angebot

Ich kann die Ausbildung zum Coach für Hochsensible und Hochbegabte von ganzem Herzen empfehlen. Es hat so viele tolle Elemente, die einen selbst als Coach im eigenen Prozess sehr bereichern, die aber auch so gut anwendbar für das Gegenüber im Coaching-Setting sind. Ich finde, die Balance zwischen Selbsterfahrung und Theorie ist sehr gut. Die Ausbildung hat viel Selbsterfahrung, aber nicht nur die sensible Seite im Blick, sondern gibt auch die Theorie dazu, um das Ganze wirklich zu verstehen und auch den Intellekt zu befriedigen. Den Mix aus beidem finde ich wunderbar gelungen.

Die Ausbildung war sehr ereignisreich in meinem persönlichen Fall, und ich fühlte mich wirklich gut begleitet. Es gab Hochs und Tiefs und viele sehr positive Prozesse sind in Gang gekommen – und Mantradevi war wirklich mein „Leitstern“ in dieser Zeit. Eigentlich genau so, wie ich mir das von einem Coach erhoffe: Das, was sie uns lehrt, das lebt sie auch. Das macht die Ausbildung so authentisch und begleitet einen durch die Zeit. Ein Bild, das mir aufgetaucht ist, ist das Helfen beim Anknipsen des Lichtschalters. Es fühlt sich so an, als würde man gemeinsam mit Mantradevi den Lichtschalter suchen, um das eigene Licht anzuknipsen. Ich habe sie also als „Anknips-Helferin“, Unterstützerin und Ausbilderin erlebt und in diesen Monaten gelernt zu leuchten, auch in diesem sehr spezialisierten Bereich.

Gerade in der Weihnachtszeit finde ich dieses Bild vom Leuchten so passend. Ich hoffe, auch ihr könnt euch anzünden lassen und vielleicht hat der eine oder andere Lust, genau dieses innere Licht auch nach außen brennen zu lassen.